Die Konferenz über die Zukunft der ukrainischen Museen im Mai 2024 in Berlin.

Vom 27. bis 30. Mai 2024 findet in Berlin in der James-Simon-Galerie die Konferenz „From crisis to future. New responsibilities for Ukrainian museums“ statt.

Diese wird von der Stiftung „OBMIN“ und dem Ukrainischen Institut in Deutschland organisiert.

Die Konferenz widmet sich den Herausforderungen, vor denen Museen heute stehen, nicht nur in der Ukraine, und die eine neue gesellschaftliche Verantwortung und neue Chancen mit sich bringen.

Das Ziel ist es, gemeinsam mit Vertreter:innen von Museen, Politik und Kulturstiftungen Lösungsansätze für eine stärkere internationale Vernetzung und Nachwuchsförderung zu finden, mit besonderem Fokus auf Strategien zur Unterstützung und zum Wiederaufbau der ukrainischen Kulturszene sowie zur Erhalt des kulturellen Erbes.

Das detaillierte Programm folgt in Kürze.

Die Konferenz wird finanziell von der Ernst-von-Siemens-Stiftung unterstützt.

Partnerorganisationen der Konferenz sind die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, das Polnische Institut (Instytut Polski), Berlin und das Ministerium für Kultur und Informationspolitik der Ukraine.